Dienstag, 1. Juni 2010

17. Tag - Burr Trail - Peek a Boo & Spooky Slot - Devils Garden

Zuerst ging es ca 50 km. über eine unasphaltierte um zum Burr Trail zu gelangen






Der Burrtrail führt durch abwechslungsreiche Landschaften. Der erste Teil der Strecke führt durch einen tiefen Cayon durch. Farblich ist hier alles schön rötlich...





Einige km später wechselt plötzlich das Bild. Die Felsen sind nicht mehr rot, sondern werden weiß und beinhalten vereinzelt noch gelbe und rote Farben.





Um zum Hauptziel des Tages zu gelangen folgte wieder eine ca 40 km. Etappe über eine unasphaltierte Straße. Wir wollten 2 enge Slot Canyons erkunden - den Peek a Boo Canyon & den Spooky Canyon. Da beide Canyons auf keiner Karte eingezeichnet sind und die Anfart über die lange unasphaltierte Straße doch etwas aufwändiger ist, erwarteten wir, dass wir hier ziemlich alleine wären - vielleicht 3-4 andere Autos.

Als wir auf dem Parkplatz ankamen waren wir doch sehr überrascht. Ich zählte 68 Autos!!!
Komischerweise war es aber im Canyon selbst nicht so voll wie befürchtet, da die meisten Leute wohl nur den einfach zugänglichen Dry Fork Canyon besichtigten.

Leider haben wir im Canyon selbst nur sehr wenige Fotos gemacht....

Dies ist der Einstieg in den PeekaBoo Slot - mit Teamwork kein Problem...


der Canyon ist an einigen Stellen recht schmal - mehr als 85kg darf man hier nicht auf den Rippen haben. Etwas kletterkünstige sind auch von nöten um durch den Canyon zu gelangen.






Im Canyon hatte sich auch eine Schlange versteckt - zum Glück hatte diese aber noch mehr Angst vor uns als wir vor ihr :)




Nach dem ca. 500 Meter langen Peek a Boo Canyon folgte eine kleine Wanderung zum Spooky Canyon- dieser Canyon ist viel viel schmaler. Er bietet leider keine so gute Möglichkeiten um Fotos zu schießen. Man passt hier immer gerade so durch die Felsspalten hindurch - ein wirkliches Abenteuer - besonders wenn man hinter jeder Kurve wieder eine Schlange erwartet.
Bei dem Gang durch den Canyon hab ich mir auch meine Hose etwas aufgerissen - ich bin wohl etwas zu dick ;)

Der Spooky Canyon war überraschend lange - man erwartet nach jeder engen Stelle gleich den Ausgang und doch es folgte lediglich eine noch schmalere Passage. Am Ende mussten wir sogar über den Boden krieschen da wir sonst nicht durchgepasst hätten.

Abenteuer pur! etwas vergleichbares hab ich zuvor noch nie gemacht!
Die Slot Canyon Tour dauerte ca 3 1/2 Stunden




Zum Abschluss des Tages folgte noch ein kurzer Abstecher zu Devils Garden...

schöne rot-gelbe Steinformationen...




ein Gesicht :)

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Von den Webers

Wan kommt ihr wieder aus den Usa?

Die Postkarte ist am 02.06.10 angekommen und sie war sehr sehr schön. Fabian und ich finden die Postkarte sehr sehr schöööööönnnn.

Antwortet Bitte!!!!
Von Hanna

Anonym hat gesagt…

von FABIAN!!!!

Ist es schön?
Ich habe euch vermisst.

Tag: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - Fazit

Blogger Templates by Isnaini Dot Com and Construction. Powered by Blogger