Mittwoch, 31. August 2011

6 Wochen durch Südostasien

Unsere Route durch Asien:


Zuerst ging es mit dem Flugzug von Frankfurt über Peking nach Hong Kong.
Mit dem Flugzeug weiter nach Hanoi, wo wir eine Boots Tour in der Halong Bucht machten.
Wieder ab ins Flugzeug und nach Siem Reap in Kambodscha.

Mit dem Bus fuhren wir weiter nach Bangkok.
per Nachtzug ging es in den Norden nach Chiang Mai
mit Bus & Boot kamen wir nach Laos wo wir bei der Gibbon Experience in Baumhäuser wohnten
auf einem Harakiri-Schnellboot fuhren wir über den Mekong nach Luang Prabang
mit dem Bus nach Vientiane
per Flugzeug nach Phuket und von dort gleich per Boot nach Koh Phi Pih
per Boot weiter nach Ko Lanta
mit dem Flugzeug nach Kuala Lumpur
weiter mit einem Luxus Bus nach Singapur
und zum Schluss einen Direktflug nach Frankfurt


Dienstag, 26. April 2011

wieder daheim

es waren unglaublich tolle 6 Wochen in Asien. Irgendwie schade, dass diese schöne Zeit vorbei ist, aber man freut sich auch unheimlich wieder auf daheim.

Die Bilder von Singapur folgen noch. Am letzten Tag ging es noch in die Universal Studios, einen Bericht dazu gibts bei den coasterfriends.de ...



Reiselinks

Samstag, 23. April 2011

Singapur

aufgrund eines Festplattencrash hab ich die meisten Bilder verloren :(

hier gibts noch ein paar in schlechter Auflösung..

Singapur ist wirklich eine super schöne Stadt. Alles sehr modern und extremst sauber


Blick vom Dach des Marina Bay SANDS

nach dem 3ten Versuch hat es dann auch jemand geschafft ein halbwegs scharfes Bild von mir zu machen, auf dem auch mein Kopf zu sehen war ;)



eine Klimaanlage gehört bei dem Wetter zur Pflicht

Besuch in den Universal Studios Singapur. man erkennt den kompletten Park auf diesem einen Bild. ziemlich kleine Grundfläche, aber alles bestens Thematisiert und mit paar richtig guten Attraktionen.


Die kostenlose Wassershow mit schönem Blick auf die Skyline. Musste ich mir gleich mehrfach angucken



Freitag, 22. April 2011

Trainingsgelände der Hasborn Allstars

Im Hostel in Singapore angekommen wurde ein Stadtplan ausgehändigt und alles mit nützlichen Infos vollgeschrieben - wann und wo es eine Lichtershow gibt, wo man günstig essen kann, was man angucken muss etc... das war schon mal sehr hilfreich, denn von einer Lasershow hatte ich bisher noch gar nix gewusst.
Mit der U-Bahn ging es dann zur Marina Bay und das Erste was ich dort entdecke ist wohl einer der coolsten Fußballplätze überhaupt. Umringt von Hochhäusern und Luxushotels schwimmt mitten in dem Hafenbecken ein Fußballplatz. Die recht ansehnliche Tribüne steht gegenüber auf dem Land. Morgen frage ich mal den dortigen Hausmeister, ob wir den Schlüssel bekommen können. Es scheint nämlich so, dass der Platz Freitag abends leer ist.

Der erste Eindruck von Singapur ist richtig gut. Obwohl ich müde war und mir nur kurz die Skyline angucken wollte war ich 6h unterwegs :)




Kuala Lumpur

sNach einer Woche am Strand bin ich in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur geflogen. Wer bisher noch nicht da war, wird wohl höchsten die Petronas Tower und evtl den Formel 1 Kurs in Sepang kennen und nachdem man da war wird einen auch nicht viel mehr in Erinnerung bleiben. Kuala Lumpur(KL) ist irgendwie so eine typische asiatische Stadt. Auf dem Flecken Erde auf dem jetzt KL steht hatte 1870 irgendein Bergarbeiter seine Häuschen hingestellt. 100 Jahre später wurde es eine Stadt und jetzt hat es etwa 2 Mio Einwohner - die Metropolregion 8 Mio. Dass es in solchen Städten nix historischen gibt erklärt sich von selbst...

Als ich abends in KL angkommen bin, habe ich mich zuerstmal auf den Weg zu den Petronas Towern gemacht. Nachdem es fast 4 Wochen her ist, dass ich in Bangkok war, genießt man es richtig wieder in einer modernen Großstadt zu sein und auf ein schönes U-Bahn/Monorain System und alle bekannten FastFood Buden zurückgreifen zu können. Wenn man aus der U-Bahn herauskommt und dann direkt vor den hell erleuchteten Zwillingstürmen steht, sieht das schon richtig beeindruckend aus. Da die Türme ihren Status als höchstes Hochhaus der Welt verloren haben, werden sie einem jetzt einfach als höchste Zwillingstürme der Welt verkauft.

Am nächsten Tag bin ich viel durch die Stadt gewandert, habe aber fast gar keine Fotos gemacht. Zum einen hatte ich irgendwie nicht so Lust aber es gab auch nicht so viel spektakuläres. Es gibt zahlreiche Shopping-Malls, ein paar Parks und ein lustiges Chinatown. KL´s Chinatown beginnt mit dem bekannten chinesischen Einganstor. Darüber hängt dann ne riesige LED Leinwand mit Werbung und die folgende Straße ist komplett überdacht. Es gibt dort orginal Deutschland Trikots und Oakley Brillen für 5€ und dabei hat man noch netmals verhandelt :)

Später ging es noch auf den 4hundert-irgendwas Meter hohen Fernsehturm und irgendwann abends wieder zurück ins Hostel.

Für einen Tag ist es wirklich schön sich die Stadt mal anzuschauen, aber länger braucht man dort nicht zu bleiben.

Momentan gehts zur letzten Station meiner Reise, nach Singapur. Ich sitze in einem großen Doppeldeckerbus mit insgesamt 24 Sitzen. Selbst bei meiner Größe muss ich mich schon strecken um mit meiner Fußspitze den Sitz vor mir zu erreichen. Wieso gibts sowas eigentlich nicht bei uns??











Mittwoch, 20. April 2011

Koh Lanta

überall so viele Leute am Strand... echt schrecklich






der einzige Weg zu dieser Lagune führt durch den Tunnel den man im Wasser sieht... 80 Meter durchs dunkle schwimmen und plötzlich war man in dieser traumhaften Lagune.

Freitag, 15. April 2011

Ko Phi Phi

Ko Phi Phi ist ein richtiges Paradies :)
super Wetter, es gibt zahlreiche Stände, überall mit warmem türkiesblauen Wasser. man kann wirklich toll schnorcheln und die Fische beobachten.... schwimmen, relaxen, kajaken und auch Party machen... hier lässt es sich aushalten ;)










Tag: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - Fazit

Blogger Templates by Isnaini Dot Com and Construction. Powered by Blogger